Samstag, 7. Oktober 2017

Texas-Burger vegetarisch nach Jonathan Häde

Heute hab ich mal ein neues Rezept aus meinem Vegetarischen 
„BURGER REVOLUTION“ Buch  von Jonathan Häde ausprobiert. 

Ich muss einfach sagen: 

DER HAMMER, so genial lecker.
… ok, ich habe es nur ein wenig abgewandelt. 




Das Buch ist im EMF Verlag erschienen und ist der Mega-Knaller-Must-Have hoch 10, also falls jemand mal so richtig los-Burgern mag :-)






Für die Buns:

1 Hefewürfel zimmerwarm

250 ml warmes Wasser 

500 g Dinkelmehl

1 Ei

50 g flüssige Butter

1 EL Agavendicksaft


zusätzlich:

2-3 EL Haferflocken 

3 EL Milch

1 Ei


Für die Texas-Patties:

400 g Kidneybohnen (aus Glas oder Dose)

1 große rote Zwiebel

1 Knobizehe

3 EL Maiskörner

2 EL Mehl

½ TL Kreuzkümmel

½ TL Paprikapulver

Pfeffer aus der Mühle

1 TL Salz

und ich habe noch „Adios-Salz“ von Sonnentor dazu gegeben (ich liebe diese Gewürzmischung)


Für die Guacamole:

3 Avocados

1 Zwiebel fein gewürfelt

1 Knobizehe gehackt 

Saft von 2 Limetten

Pfeffer aus der Mühle

Salz


Für den Belag:

rote Zwiebeln

3 EL Balsamico

2 EL Olivenöl

2 EL Agavendicksaft


Außerdem:

2 Tomaten

40 g Tortilla Chips

gehackte Petersilie

Olivenöl 


Zubereitung der Buns:

Die zimmerwarme Hefe in das Wasser bröseln und zusammen mit 50 g des Mehls in einer 

Schüssel verrühren und 15 Min. stehen lassen.

Zusammen mit 1 Eirund den restlichen Zutaten, bis auf Milch und Haferflocken mit einer 

Knetmaschine oder per Hand 5-10 Minuten kneten.

Der Teig soll leicht klebrig sein, aber nicht an den Händen haften bleiben, 

ansonsten noch etwas Mehl hinzu geben.

Den Teig dann abgedeckt 45-50 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und in 9-10 Portionen aufteilen. 

Den Teig zu „Bällen“ formen und etwas flach drücken (fingerdick). Auf ein mit Backpapier ausgelegtes 

Backblech legen, mit einem Handtuch abdecken und nochmals 1 Stunde gehen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. 

Die Milch mit dem Ei verquirlen und die Buns nach dem Ruhen damit einpinseln. 

Danach mit den Haferflocken bestreuen.

Ca. 14-15 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis sie goldbraun gebacken sind.


Nun schon mal die Guacamole und die karamellisierten Zwiebeln vorbereiten:

Für die Guacamole das Fruchtfleisch der Avocados herauslösen, die Zwiebelwürfel und die 

zerdrückte Knobizehe dazu geben, die Gewürze und den ausgepressten Limettensaft ebenfalls.

Mit einem Pürierstab oder einer Gabel fein pürieren oder zerdrücken und bis zur Verarbeitung kühl 

stellen.


Für die Zwiebeln:

Zwiebel schälen, achteln und „entschichten“. In einer Schüssel mit Balsamico, Öl und Agavendicksaft

vermengen und auf ein Backblech geben. Für 34-45 Minuten bei 160 Grad Umluft auf mittlerer 

Schiene backen und zwischendurch wenden.





Für den Belag die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden.

Die Kidneybeans in ein Sieb geben und mit Wasser abspülen.

Die Bohnen mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken, aber so, dass einige noch ganz erhalten bleiben (ca. )

Alle Gewürze hinzu geben.

Die Zwiebel fein hacken, den Knoblauch zerdrücken. Beides in etwas Öl anschwitzen und unter die

Bohnenmasse heben, die Maiskörner ebenso darunter mischen.

Nun mit angefeuchteten Händen ca. 6 Burger aus der Masse formen und in 

Olivenöl von beiden Seiten anbraten.

Die Buns aufschneiden und evtl. zusätzlich in einer Grillpfanne anrösten, danach mit der 

vorbereiteten Guacamole bestreichen. Die Tomatenscheibe darauf setzen, dann je einen gebratenen

Patty auflegen. Die karamellisierten Zwiebeln, die gehackte Petersilie, sowie ein paar Tortilla-Chips 


darauf legen. Die Oberhälfte auflegen und direkt servieren.