Mittwoch, 14. September 2016

Gebratene Hirseplätzchen

Dies ist ein Rezept von Alfred Biolek & Eckart Witzigmann 

und ich finde es Mega-Lecker!

Ich habe es ein wenig abgeändert:




Zutaten:

100 g Hirse

0,5 l Wasser

50 g Haferflocken

2 Eier

100 g Quark (40%)

8 Blätter frische Minze

Kardamom gemahlen (2 Messerspitzen)

Salz, schwarzer Pfeffer

Curry gemahlen

Olivenöl

etwas Butter


Zubereitung:

Die Hirse in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser gründlich waschen.

Abtropfen lassen und in einem Topf ohne Fett rösten (etwa 2 Minuten)

Dann ein Viertel der Wassermenge dazu geben, bis die Flüssigkeit vollständig eingekocht ist.

Jeweils wieder Wasser dazu geben, bis die Flüssigkeit eingekocht ist - insgesamt drei mal wiederholen.

Die Hirse nun ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis die komplette Flüssigkeit aufgesogen ist.

Die Hirsemasse in eine Schüssel geben und 10 Minuten nach quellen lassen.

Die Haferflocken dazu geben. Eier, Quark und klein geschnittene Minze, sowie die Gewürze unterheben.

Mit einem Löffel jeweils etwas von der Hirsemasse abstechen und in einer Pfanne mit Olivenöl und Butter goldbraun braten.

Die Hirseplätzchen hierbei etwas mit der Rückseite des Löffels flach drücken.


Dazu gab es Bohnen-Curry-Gemüse (auch aus diesem tollen Kochbuch der beiden)