Montag, 24. November 2014

Tortellini handmade mit Ricotta-Spinatfüllung













Ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob ich Tortellini und frische Nudeln ohne meine heiß geliebte Nudelmaschine wagen würde. Es ist so oder so eine Zeitfrage, aber Nudeln selber herstellen ist einfach klasse, ist spaßig und suuuuuper lecker! 
...also let's go...




Zutaten für den Pasta-Teig:

300 g Mehl

150 g Hartweizengriess

3 Eier

1/4 TL Salz

2-3 EL Wasser 

Mehl zum Bestäuben 

Zutaten für die Füllung:

300 g frischer junger Spinat

3 EL Pecorino

200 - 250 g Ricotta 

3 frische Salbeiblätter

Salz, Pfeffer aus der Mühle

Muskatnuss gerieben

Zubereitung:

Die Eier verquirlen, Mehl, Hartweizengriess, Salz und ggfs. Wasser dazu geben und zu einem geschmeidigen Pastateig verkneten.

Zu einer Kugel Formen und In einer Schüssel mit Deckel für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. 

Stückweise Teig durch die Nudelmaschine rollen, so dass der Teig richtig schön dünn wird. Aus den Bahnen, die entstehen, mit einem runden Ausstecher Kreise ausstechen. 







Zubereitung der Füllung:

Spinat waschen und in einem Topf zugedeckt einige Minuten dünsten, bis der Spinat zusammen gefallen ist. Spinat anschließend in ein Sieb geben und das Wasser leicht heraus drücken. Mit Rucola, Pecorino mischen. 



Die Salbeiblätter waschen, trockentupfen und fein hacken. Zur Füllung mischen. Nach Geschmack würzen. 

Jeweils einen Teelöffel der Füllung auf die Kreise geben. Den Rand mit einem Pinsel, dennoch vorher in Wasser getaucht habe, die Ränder einstreichen. 

Nun je eine Hälfte des Kreises auf die andere klappen, die Ränder schön andrücken und die Ecken so zusammendrücken, dass ein Tortellini entsteht. 

In einem großen Topf Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen. Die Tortellini in zwei Durchgängen ca. 3 Minuten köcheln lassen. 



Mit zweierlei Saucen: Tomate sowie Käse-Sahne-Sauce servieren. 







Mit etwas geriebenem Pecorino 

oder Parmesan bestreuen 

und 

genießen.