Dienstag, 23. September 2014

Asiatische Kürbissuppe





Dieses Rezept stammt aus dem veganen Kochbuch von Rüdiger Dahlke ,,Peace Food'', auch das Buch Peace Food sollten alle Menschen unbedingt einmal lesen, also so sehe ich das, aber hier nun das Rezept...

Zutaten:

500 g Hokkaidokürbis 

2 Schalotten 

1 Stückchen Ingwer 

Erdnussöl

Saft von 1 Limetten und abgeriebene Limettenschale

550 ml Gemüsebrühe 

1/8 L guter Weißwein 

Etwas Curry und Curcuma

200 ml Kokosmilch 

1/4 Chilischote

1 EL Agavendicksaft

Himalayasalz, Pfeffer aus der Mühle 

Zitronengras

Kürbiskerne und Kürbisöl fürs Topping 

Zubereitung:

Schalotten schälen und fein würfeln 

Hokkaido gut waschen, halbieren, die Kerne mit einem Esslöffel heraus lösen. 

Das Kürbisfleisch samt Schale grob würfeln. 

Erdnussöls erhitzen, die Schalotten andünsten. Kürbisswürfel dazu geben. 

Zitronengrasstängel in Stückchen schneiden. Ingwer schälen und fein hacken. 

Die Zitronengrasstückchen und gehackte Chilischote in ein Teefilter aus Papier stecken und mit Stäbchen fest stecken. 

Den fein gehackten Ingwer mit in den Topf geben. Nach einigen Minuten mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen. 

1 El Agavendicksaft dazu geben, verrühren. 

Das Zitronengrasspäckchen mit in den Topf geben (es wird anschließend wieder heraus gefischt. 

Bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen. 

Kokosmilch, Limettensaft und Gewürze hinzu fügen und die Suppe pürieren. 
Nach Geschmack würzen. 



Die Kürbiskerne ohne Fett in einer Pfanne anrösten. Zur Deko beiseite stellen.